Heilpraxis

Prozessorientierte Homöopathie

Die Prozessorientierte Homöopathie ist eine Erweiterung der klassischen Homöopathie. Sie entstand in den 1980 – 1990-iger Jahren in Bad Boll. Im wesentlichen beinhaltet sie die Ganzheitlichkeit (nicht nur geistig, körperlich, seelisch, sondern mit der Einbeziehung um das Wissen der Identität, systemisches Geschehen, kulturelle Wurzeln…) und die „Wunderfrage, Sie erwachen morgen früh...“
Literaturangabe: ProzHom Abendkurs 16 an der SHS Berlin 2010