Heilpraxis

gesunder Darm

gesunder Darm

Ernährung gesunder Darm:

Verschiedenste Faktoren der Ernährungsweise haben einen Einfluß auf chronisch entzündliche Darmerkrankungen. Bei vielen Patienten bestehen Unverträglichkeiten gegenüber Nahrungsbestandteilen, so z.B. die Gluten- Laktose- Fruktose und Milchunverträglichkeit. Daraus resultierend kann schnell eine Mangelernährung sowie eine Unterversorgung von Vitamin, Mineralstoffen und Spurenelemente entstehen.

Richtig Essen ist daher die beste Grundlage für einen gesunden Darm. Verteilen Sie Ihr Essen auf mehrere kleine Mahlzeiten und kauen Sie bitte gründlich.

Im akuten Entzündungsschub bitte auf Zucker, Hefe, Glutamat, Süßstoffe, E-Stoffe 200-299, Margarine, Hartfette und Milcheiweißfreie Nahrungsmittel verzichten. Sowie auf Histamin haltige Nahrungsmittel wie z.B. Tomaten, Käse, Schokolade, Kakao, Senf, Bier. Rohkost, Saaten, Hülsenfrüchte und Kohlgemüse führen zu Blähungen und es kommt zur Vergärung nicht verdauter Nahrung, was zur toxischen Belastung der Darmflora und nachfolgend der Leber führt.

In der symptomfreien Zeit sind je nach Verträglichkeit gekochtes Obst und Gemüse, Kartoffeln, Reis, Nudeln, magere Käse-Wurstsorten, Fleisch, Geflügel oder Fisch, sowie gute Öle und wenig Butter empfehlenswert. Kurz gesagt eine leichte Vollkosternährung.

Erlaubt ist, was Ihnen gut bekommt und verträglich ist. Und bitte denken Sie an Ihre Flüssigkeitszufuhr. Trinken Sie pro Tag 2 Liter hochwertiges Wasser.